Pinnwand

Kirchengemeinde Rehburg jetzt auch auf Facebook

Seit einigen Wochen hat unsere Kirchengemeinde eine eigene Facebook-Seite. Vorallem junge Leute können so über neue Termine informiert werden und sich untereinander austauschen. Wir posten dort aktuelle Veranstaltungen
und freuen uns immer über neue Freundschaftsanfragen!

Hier geht's zu unserer Facebook-Seite

Plakatentwurf: Thorsten Hille

Konficup

Am 19.06.2015 fand in Rehburg der Konficup statt. Jedes Jahr gibt es das Turnier, bei dem die Konfirmanden aus dem gesamten Kirchenkreis gegeneinander Fußball spielen um den begehrten Konficup zu gewinnen. Letztes Jahr hatten die Rehburger Konfirmanden den ersten Platz gemacht, darum war Rehburg dieses Jahr der Veranstaltungsort.

Trotz wöchentlichem, harten Training reichte es diesmal "nur" für den 5. Platz. Sieger wurde die Mannschaft aus Lavelsloh.

Doch trotz starker Regenschauer hat jede Mannschaft ihr bestes gegeben. Wir freuenuns schon auf nächstes Jahr in Lavelsloh!

Abschluss für die Konfirmandinnen und Konfirmanden

Nachdem die ehemaligen Konfirmanden Ende April und Anfang Mai konfirmiert wurden, wurde zum Wochenbeginn gemeinsam ein Weinstock gepflanzt. Diesen hatten die Jugendlichen zu Ihrer Konfirmation geschenkt bekommen. Nachdem er gepflanzt wurde, grillten die Jugendlichen noch zusammen und verbrachten einen gemeinsamen Abschluss-Nachmittag. Sie ließen die vergangenen zwei Jahre noch einmal revue passieren und sprachen über Ihre Pläne. Einige von Ihnen werden uns als Teamer oder in der Nachwuchsband erhalten bleiben.

Im vergangenen Jahr hatten die Konfirmierten einen Baum gepflanzt, der dieses Jahr schon viele Knospen hat. Diese Pflanz-Aktionen sollen sich in den nächsten Jahren fortsetzen.

So hat jede Konfirmandengruppe der Gemeinde ein Andenken hinterlassen, welches sie auch daran erinnert, dass sie immer in der Kirche willkommen sind.

Mit dem Frauenkreis ans Steinhuder Meer

Am Mittwoch, den 1. Juni ging es für die Frauen unseres Frauenkreises an das Steinhuder Meer. Die Fahrt startete um 12 Uhr mit dem Reisebus. Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen war die Rundfahrt auf dem Steinhuder Meer mit musikalischer Begleitung auf dem Akkordeon genau das richtige. Anschließend wurde bei Kaffee und Kuchen der wunderschöne Blick auf das Wasser genossen. Pastor Kalla hatte noch eine Überraschung für die Frauen vorbereitet: Auf dem Rückweg ging es nicht sofort nach Hause, sondern zuerst zum Schloss in Hagenburg.

Dort gab es einen kleinen Rundgang und anschließend durfte sich im gesamten Gebäude umgeschaut werden.

Zurück in Rehburg gab es noch eine kleine Andacht in der Kirche.

Diesen gelungenen Ausflug werden unsere Damen so schnell nicht vergessen!

Taizé-Andacht

In der Frederikenkapelle in Bad Rehburg feierten wir am Freitag, den 27. März eine Taizé-Andacht. Begleitet von einer Vorsängergruppe und einem Keyboard wurden verschiedene Lieder aus Taizé gesungen und gemeinsam gebetet.

Bei Kerzenschein konnten die vielen Besucher die zur Frederikenkapelle gekommen waren, zur Ruhe kommen und ihre Gebete in der Stille vor Gott bringen.
Die Vorsängergruppe plant nun sich monatlich zu treffen um die Gesänge aus Taizé zu singen und zu lernen.

Unsere Konfirmanden stellten sich vor

Am 15. März stellten sich unsere derzeitigen Konfirmandinnen und Konfirmanden erfolgreich der Gemeinde vor. Die Jugendlichen hatten in den Konfirmandentagen in Altenau ihren Vorstellungsgottesdienst gemeinsam erarbeitet und geplant. Der Gottesdienst, den die Konfis ganz alleine leiteten, hatte das Thema "GodsApp". In Anlehnung an "Whatsapp" (eine App für Smartphones über die ein Großteil der Jugendlichen miteinander kommuniziert) ging es um die Freundschaft zwischen Gott und den Menschen. Da die sozialen Netzwerke immer mehr an Bedeutung gewinnen, beschäftigten sich die Jugendlichen mit genau diesem Thema.
Fragen wie "Kann ich Jesus vertrauen?" oder "Bleibt bei all den sozialen Netzwerken noch Platz für Gott?"wurden in einem kleinen Anspiel aufgeworfen und in der Predigt beantwortet. Musikalisch begleitet wurde das Ganze natürlich von der Konfirmandenband.
Am Ende des Gottesdienstes wurden sofort die Handys gezückt - doch nicht um gleich wieder am Bildschirm zu kleben! Die Jugendlichen schickten ihren Eltern eine SMS mit der Fragestellung "Was wäre wenn die Bibel für uns so wichtig wäre wie unser Smartphone?" als kleinen Anstoß zum Weiterdenken.